Hinweis:

Um die Funktionen dieser Webseite problemlos nutzen zu können und für die Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklärst du dich / erklären Sie sich damit einverstanden.

 

Weiter geht’s! – Neuauflage unseres Schultheaterprojekts „Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?“ Acht kostenfreie Aufführungen ab September 2018 in Hessen

Foto: © TERRE DES FEMMESFoto: © TERRE DES FEMMESIn Hessen können sich Schulen ab September wieder für eine Teilnahme an dem erfolgreichen Theaterprojekt „Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?“ bewerben. Kooperationspartner des Projekts sind das Theaterensemble von Mensch: Theater! sowie die Darmstädter Beratungsstelle Mäander. Finanziert wird das Projekt durch das Hessische Kultusministerium und unterstützt vom Netzwerk gegen Gewalt.

„Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?“ ist ein Theaterstück zur Prävention von Gewalt im Namen der Ehre und Zwangsheirat. In den einzelnen Szenen werden Themen und Konflikte behandelt, unter denen besonders Jugendliche aus patriarchal geprägten Familien leiden: Kontrolle durch Familienmitglieder, Isolierung von den MitschülerInnen, Verbot von Liebesbeziehungen, Ächtung von Homosexualität, Zwang zur Jungfräulichkeit oder Zwangsverheiratung.

Die Aufführung ist kein klassisches Theaterstück, sondern bezieht mit der Methode des Forumtheaters die SchülerInnen aktiv ins Geschehen mit ein. Sie erleben Situationen, die sich in ihrem eigenen Umfeld oder auf dem Schulhof abspielen. Gemeinsam mit den SchauspielerInnen entwickeln die Jugendlichen Lösungen für Konfliktsituationen und können den Verlauf der Szenen mitbestimmen. Im Anschluss an die Aufführung bearbeitet das Projektteam in Arbeitsgruppen mit den Jugendlichen intensiv das Gesehene und Erlebte und zeigt Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene auf. Eine Fachkraft der Darmstädter Beratungsstelle Mäander begleitet alle Aufführungen. Infoflyer für die SchülerInnen sowie Begleitmaterial für Lehrkräfte werden bereitgestellt.

„Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?“ entstand 2014 als Gemeinschaftsproduktion von TERRE DES FEMMES, Mensch: Theater! und der Beratungsstelle Yasemin. In den Jahren 2014 bis 2016 fanden bereits 30 Aufführungen des interaktiven Theaterstücks „Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?“ an Schulen in Baden-Württemberg statt. Mehr als 1.800 SchülerInnen wurden auf diesem Wege erreicht. In Hessen wurden im Jahr 2017 zehn kostenfreie Aufführungen an Schulen realisiert.

Holen Sie das Stück an Ihre Schule!

Foto: © TERRE DES FEMMESFoto: © TERRE DES FEMMESDurch die finanzielle Unterstützung des Hessischen Kultusministeriums können wir Aufführungen an acht Schulen in Hessen KOSTENFREI anbieten. Wir kommen direkt an die Schule, es sind also keine aufwändigen Anfahrten oder Bühnenaufbauten nötig. Zur Vor- und Nachbereitung steht den Lehrkräften der Leitfaden „Gewalt im Namen der Ehre“ des Hessischen Netzwerks gegen Gewalt sowie theaterpädagogisches Begleitmaterial und die TDF-Unterrichtsmappe Zwangsheirat zur Verfügung.

FAKTEN im Überblick

Spieldauer: ca. 60 Minuten
Anschließender Workshop: 60-75 Minuten
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 21 Jahren
Gruppengröße: max. 75 Jugendliche pro Aufführung (in den Workshops drei Gruppen mit je max. 25 Personen)

Termine

September bis Dezember 2018 (genauere Terminplanung in Abstimmung)
Sie haben Interesse, das Theaterstück „Mein Leben. Meine Liebe. Meine Ehre?“ an Ihre Schule zu holen? Dann melden Sie sich bei uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Ansprechpartnerin: Sandra Stopper.

Das Projekt wird gefördert durch das Hessische Kultusministerium und unterstützt vom Netzwerk gegen Gewalt:

 

Hessisches Kultusministerium  Netzwerk gegen Gewalt  des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport
Hessisches Kultusministerium            Netzwerk gegen Gewalt
des Hessischen Ministerium des Innern und für Sport

 

           

  

Beratungsstellenfinder
Banner der Blogger
Portal für Fachkräfte

Diese Seite weiterempfehlen:
       facebook        icon twitter       google plus


anonymSchütze Dich und Deine Anonymität

Jede besuchte Website hinterlässt Spuren im Browser. Um zu vermeiden, dass Personen, die den gleichen Computer benutzen erfahren, dass Du diese Seite besucht hast, solltest Du nach dem Schliessen des Browserfensters sofort den Cache, die Cookies und den Browserverlauf löschen. Diese Anleitung zeigt Dir, wie das geht.