Hinweis:

Um die Funktionen dieser Webseite problemlos nutzen zu können und für die Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklärst du dich / erklären Sie sich damit einverstanden.

 

Einladung: Ausstellung zum Thema „Ehren“-Morde in Deutschland

Die Künstlerin Uta Gruber-Ballehr möchte das Bewusstsein in würdevoller und ästhetischer Weise auf das schwierige Thema „Ehren“-Morde lenken. Ihre Installation thematisiert die Zeit von 2005 bis heute.

Uta Gruber-Ballehr hat Namen und Daten auf chinesisches Joss Paper (Totengeld) geschrieben und die einzelnen Blätter auf einer Wand angeordnet. Dabei entsteht eine erschreckende große Fläche.

Die Papiere sollen am Ende der Ausstellung einzeln verbrannt werden, um so den misshandelten Seelen ein Opfer darzubringen.

Vernissage: Donnerstag, 17. September 2015, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Samstags 14 -18 Uhr, Sonntags 11 – 16 Uhr
Adresse: BBK (Bund Bildender Künstlerinnen Württemberg), Eugenstr. 17, 70182 Stuttgart.
Dauer: 17. September bis 4. Oktober 2015

Homepage: http://www.ballehr.eu