Hinweis:

Um die Funktionen dieser Webseite problemlos nutzen zu können und für die Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklärst du dich / erklären Sie sich damit einverstanden.

 

Mythos Jungfräulichkeit

Europäischer Civis Radiopreis für Feature zum Thema Jungfräulichkeit

Die Journalistin Magdalena Bienert nahm am 7. Mai 2010 den mit 6.000 Euro dotierten europäischen CIVIS Radiopreis entgegen. Ihr Beitrag bei Fritz-Radio „Ein blutiges Laken – Deine ganze Zukunft. Von neuer Unschuld für eine Nacht“ erzählt die Geschichte von Leyla, die aus Verzweiflung ihr Hymen für die bevorstehende Ehe mit ihrem Cousin „wiederherstellen“ lassen will. Nach der Hochzeitsnacht muss sie das entscheidende blutige Laken präsentieren.

TERRE DES FEMMES e.V. begrüßt die Aufmerksamkeit, die dieses wichtige Thema damit erhält.

Seit über zwei Jahren arbeiten wir verstärkt zum Thema Mythos Jungfräulichkeit, denn immer mehr Betroffene von ehrbezogener Gewalt suchen Hilfe bei Beratungsstellen.

Noch immer wird in streng traditionell patriarchal denkenden Familien die Ehre der Familie mit der Jungfräulichkeit ihrer Töchter in Zusammenhang gebracht. Dass die Jungfräulichkeit anhand des Jungfernhäutchens medizinisch fast nicht nachweisbar ist, wissen leider nur wenige.

Lesen Sie mehr zum Thema Mythos Jungfräulichkeit bei TERRE DES FEMMES